2021_06_LOGO_PUR_NOVO_TRANSPARENT.png

Historische Grenze in neuer Struktur

Aktualisiert: 1. Mai 2020



Das Angebot "historische-grenze.de" entstand aus der Forschung über die historische Grenze zwischen dem königl.-preuß. Markgrafentum Ansbach und den Fürstentum Hohenlohe-Schillingsfürst auf der Frankenhöhe. Zunächst noch unter der Internetadresse "grenzcommissaire.de" wurde so ein sehr umfassendes Angebot zu diesem Thema erstellt. Mit der Fertigstellung des Angebots und dem Erreichen des Denkmalschutzes für die dortigen historischen Grenzsteine gehen wir nun zu neuen Ufern und weiten unseren Wirkungskreis auf ganz Mittelfranken aus.

Mit dem neuen Projekt der "Grenzen der Freien Reichsstadt Nürnberg" hat am 12.01.2017 ein sehr umfassendes Projekt begonnen.

So war das bestehende Angebot so zu strukturieren, daß es den neuen Anforderungen genügte.

Mit "historische-grenze.de" wird nun ein zentrales Angebot angesteuert, von dem aus man in die nachgeordneten Themenbereiche gelangen kann, aber auch in einer Gesamtschau (ist noch nicht realisiert) die Situation in Mittelfranken bis 1806 nachvollziehen kann.

So gibt es viel Arbeit.

In diesem Zusammenhang ein herzliches Danke an das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, namentlich Herrn Karl Gattinger und Lorenz Schröter, die mich bei meiner Arbeit bislang stark unterstützt haben.

Wir werden weiter berichten....

#AllgInformationen

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen