MESSENGER_HG_STAN_trans.png

Seit dem Jahr 1300 gehörte Schillingsfürst zum Haus Hohenlohe, das in Schillingsfürst sein einziges Schloß auf dem Boden des Freistaats Bayern unterhält.

Das Fürstentum Hohenlohe-Schillingsfürst hatte zwei mächtige Nachbarn

  • die Freie Reichsstadt Rothenburg

  • das Markgraftum Brandenburg Onolzbach (=Ansbach), das ab 1792 Preußen zufiel

Schillingsfürst behauptete sich bis zum Jahr 1806, bevor es dann in das neu gegründete Königreich Bayern eingegliedert wurde.

Auf der Frankenhöhe existiert seit 1796 die erste echte Landesgrenze auf dem Boden des Fränkischen Reichskreises, die 1804 zwischen dem Herrscherhaus der Fürsten zu Hohenlohe und dem Königshaus Preußen versteint wurde. Auch wenn diese Grenzsteinlinie nur 2 Jahre als Landesgrenze Bestand hatte, ist sie einzigartig.

Herr Karlheinz Seyerlein erforschte diese Grenze seit 1985 und setzte sich ein, damit fehlende Grenzsteine wiedergefunden, bzw. aufgerichtet werden konnten. Mit den Anrainergemeinden wurden Repliken auf fehlende Positionen gesetzt. 

Seit 2015 beschäftigte sich auch HISTORISCHE GRENZE mit dieser Linie. 2016 konnte sie unter Denkmalschutz gestellt werden.

Die Fraischgrenze mit der Stadt Rothenburg ist die zweite hier vorhandene Grenzsteinlinie, die keine einheitlichen Steine aufweist mit unterschiedlicher Zeitstellung.

AUF DEN PFEIL KLICKEN

SCHILLINGSFÜRST.jpg

HISTORISCHE GRENZE in

Schillingsfürst/
LKr. Ansbach

 

HG-PG-1804

Die Landesgrenze zwischen dem kgr.-preuß. Markgraftum Ansbach und dem Fürstentum Hohenlohe-Schillingsfürst

LAG-Projekt "Historische Grenze 1804"

Die Internetseite des Projektes "Historische Grenze 1804"
von Karlheinz Seyerlein

SR-HLS-1735 

Die Fraischgrenze zwischen der Stadt Rothenburg und dem Fürstentum Hohenohe-Schillingsfürst
(verschiedene Grenzsteintypen aus unterschiedlichen Zeitstellungen)

Grenzwanderweg

Smartphone in die Hand und sich über die Grenzwanderwege "GWW FRANKENHÖHE" navigieren lassen, auch mal quer durchs Dickicht....

Geschichte beim Wandern und Suchen mit Spaß erfahren.

Jugendliche, die im Wald wandern
Schwarz Washed Wand

Unsere Themen...

Grundlagen

Was wir wollen...
...Grundlagen der Grenzsteinforschung

Grenzsteinrecht

Was ist bei historischen Hoheitssteinen rechtlich zu beachten?

Grenzsteinlinien

Hier finden Sie alle von uns bearbeiteten Grenzsteinlinien

Pressearbeit

Newsletter, Blog, Printmedien und Social Media...

Denkmalschutz

Alles rund um den Schutz historischer Hoheitssteine...

Petition vom 29.05.2020

Lesen Sie alles zu unserer Petition an den Bayerischen Landtag vom 29.06.2020

Bleiben Sie dran...

photo_2019-10-24_20-10-45.jpg

Nützliche Links...

Die Grenzsteinlinien in der Region Frankenhöhe werden von uns nach und nach erforscht. So ergibt sich schon jetzt ein relativ gutes Bild über die Machtverhältnisse in dieser Region.

Hierzu empfiehlt sich auch ein Blick auf unsere Grenzsteinkarte, die im regionalen Ausschnitt etwas oberhalb auf dieser Seite eingefügt worden ist.

Informationen zur Stadt Schillingsfürst finden Sie in Wikipedia.

Die offizielle Seite der Stadt Schillingsfürst  gibt weiterführende Informationen

Wenn Sie Fragen haben, dann wenden Sie sich gerne an uns. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier

Sie wollen mit uns chatten? Nutzen Sie direct Message

►https://www.instagram.com/historische.grenze/

Sitemap

© 2020 Projekt Historische Grenze - Zirndorf/ Mittelfranken

Die nachfolgenden Internetadressen ​werden durch das projekt HISTORISCHE GRENZE betrieben, vertreten durch Jürgen C. Nickel, Dipl.Vww.FH:

  • historische-grenze.de

  • historische-grenze.net

  • historischegrenze.de

  • hoheitssteine.de

  • grenzsteinforschung.de

  • grenzsteinfluesterer.de

  • grenzwanderweg.de

  • grenzsteinkarte.de

  • landhege-rothenburg.de

  • rothenburger-landhege.de

  • reichsstadt-nuernberg.de

  • hohenzollern-franken.de

  • hofmark-fuerth.de

HISTORISCHE GRENZE ist ein privates und nicht auf Gewinn gerichtetes Projekt mit dem Ziel der Förderung des Denkmalschutzes und eines breiten Zugangs zur Geschichte.

Dieses Internetangebot befindet sich in privater Trägerschaft.

Die Bilder und Texte auf dieser Website unterliegen dem Urheberrecht.
Eine Nutzung der Bilder und Texte ist nur nach Genehmigung durch den Verfasser erlaubt.

Unauthorisierte Nutzung wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

Dies gilt für das Gesamtangebot unbeschadet davon, ob dieser Hinweis vorhanden ist oder nicht.

Kontaktdaten/ Impressum/ Disclaimer: (Klicken Sie auf das Button)

+49 911 360 66 077

9 0 5 0 5  Z i r n d o r f   -   P o s t f a c h   1 1 0 5