2021_06_LOGO_PUR_NOVO_TRANSPARENT.png
  • ◾️PROJEKT◾️HISTORISCHE◾️GRENZE◾️

Graf von Pückler und die Herrschaft Brunn


EMSKIRCHEN (HOHHOLZ/ BRUNN) - Über die Grenzsteinmeldung von HISTORISCHE GRENZE wurde uns von Herrn B. aus Fürth mitgeteilt, dass im Bereich Emskirchen mehrere größere Grenzsteine stehen. Mit der Beschreibung, dass sich auf diesen die Buchstaben "BO" und "HO" befänden, wurden wir aufmerksam und verfolgten den Hinweis.


ES WURDE EINE NEUE GRENZSTEINLINIE GEFUNDEN!


Im Gemeindebereich Emskirchen liegt der Ort Brunn. Dieser war bis zum Jahr 1810 der Herrschaftssitz für die Grafen von Pückler Limpurg, die diesen Ort und weitere Besitzungen, wie Tanzenhaid und Hohholz, am 24.05.1753 in Besitz genommen hatten.


Umringt wird dieses Territorium durch das Markgraftum Brandenburg-Culmbach, was die Buchstaben auf den Grenzsteinen verdeutlicht.


BC - Markgraftum Brandenburg Culmbach

GP - Graftschaft von Pückler-Limpurg

HO - Hochfraischliche Obrigkeit (=Rechtsbedeutung des Grenzsteins als Fraischstein)

N mit Nummer auf der Schmalseite - N(ummer) und die laufende Nummer des Grenzstein


Die Grafen von Pückler Limpurg gehörten als Reichsgrafen dem Hochadel an und hatten hohen Einfluss im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Die Herrschaft Brunn war daher nur ein kleiner Außenposten. Auch dieser wurde aber versteint, um die Grenze zum Haus Brandenburg zu markieren.


Das Territorium der Herrschaft Brunn festzulegen gestaltet sich aktuell noch schwierig. Wir haben versucht dies über die historische Karte der Bayerischen Vermessungsverwaltung umzusetzen. Das Ergebnis zeigt noch Unklarheiten auf. Insoweit ist die Grenzlinie noch unter den Vorbehalt von Korrekturen gestellt.



HERRSCHAFT BRUNN/ EMSKIRCHEN


DIE AKTUELL GEFUNDENEN GRENZSTEINE:



WIR WERDEN DIESEN BLOG FORTFÜHREN, SOBALD WIR ÜBER WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN ZU DIESER GRENZSTEINLINIE VERFÜGEN!




73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Lebenswerk...