20180522_121121.jpg

Grenzsteinmeldung

Für die historische Forschung, aber auch zur Feststellung sog. abgegangener Steine, ist es erforderlich, dass möglichst der Verbleib jedes Hoheitssteins bekannt ist. Wir werden diese zusammenfassen, um hier ein möglichst vollständiges Archiv aufzustellen.

Staatliche Verzeichnisse hierüber gibt es nicht!

Mit dem Wissen, wo die Setzungsorte von historischen Hoheitssteinen sind, kann bei einem Auffinden des Steins nach "Verlust" der ursprüngliche Setzungsort leichter ermittelt werden.
Im Rahmen der historischen Forschung können mit dem zugeleiteten Wissen bestehende Grenzsteinlinien besser nachvollzogen werden.

BITTE TEILEN SIE UNS DEN IHNEN BEKANNTEN VERBLEIB VON HISTORISCHEN HOHEITSSTEINEN MIT!

Sollte sich der mitgeteilte Grenzstein nicht mehr am historischen Setzungsort, sondern an anderer Stelle, z.B. in privatem Besitz befinden, geben Sie uns bitte einen entsprechenden Hinweis. Wir sind keine Verfolgungsbehörde, sondern wollen historische Hoheitssteine schützen. In solchen Fällen wird sich zeigen, ob es möglich ist, diese Steine wieder an den Setzungsort zurück zu bringen. In jedem Fall ist die Existenz des Steins gesichert.


Hoheitssteine sind Grenzmarkungen ehemaliger Mächte auf dem Boden des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation, die einst Herrschaftsgrenzen markierten. Dies sind insbesondere Landesgrenzen, Fraischgrenzen und Jagdgrenzen.

Gemeindegrenzen, Kreisgrenzen oder Waldgrenzen werden von HISTORISCHE GRENZE nicht erfasst.
 

Hilfe zur Grenzsteinmeldung

Dateneingabe

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.

Name, Vorname: Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihren Vornamen an. Wenn der gemeldete Stein zu einer bearbeiteten Grenzsteinlinie gehört, wird er neben dem Grenzsteinbild in unserem Webangebot veröffentlicht. Möchten Sie das nicht, schreiben Sie vor Ihren Namen ein "X".
Beispiel: X Müller, Thomas. Wenn ein "X" vor Ihrem Namen steht, bleiben Sie anonym.

 

eMail Adresse: Diese wird für Rückfragen benötigt, ggfs. zur Anforderung von Bildern, um die Anfragen besser prüfen zu können. Die Mailadresse wird ausschließlich für diesen Zweck benutzt. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Wenn Sie unseren Newsletter erhalten wollen, finden Sie in der Fußzeile ein gesondertes Formular.

Telefon und Adresse sind optionale Angaben

Grenzbezeichnung: Sofern Sie wissen, welche Grenze der gemeldete Stein markiert, teilen Sie uns das hier bitte mit.

Position - Koordinaten: Wenn Sie die Koordinaten des Grenzsteins wissen, dann tragen Sie diese hier bitte ein. Sie können diese Daten für alle Orte im Freistaat Bayern über den Bayernatlas [https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/] ermitteln, wenn Sie dort, wo der Grenzstein steht auf der Karte rechts klicken....

Möglichst genaue Ortsbeschreibung: (sofern Sie keine Geodaten haben) beschreiben Sie uns die Örtlichkeit so genau wie möglich, Straßenbezeichnungen, vielleicht eine genaue Wegbeschreibung von einem genau bezeichneten Ausgangsort,...

Beschreibung des Steins: Welche Grundform hat der Stein? (quadratisch, rechteckig, rund)/ Was ist auf den Schmalseiten und was auf den Längsseiten zu lesen/ zu sehen? (Wappen, Buchstaben, Zahlen)/ Wie hoch ist der Stein über der Erdfläche? (gerne ein ca. Wert)

HERZLICHEN DANK!

LOGO_SHORT_WALL2alng.png

HELPLINE

TEL_trans_grey.png

 +49 911 3606 6077
klicken Sie auf das Telefon-Logo

  • mail_1trans
  • Twitter
  • Instagram
  • TELEGRAM
  • Whatsapp